Lachmesse 2022

Sonntag – 16.10.2022 – 20 Uhr

Das Niveau singt – Premium Gold

Mit Axel Pätz

Als erfahrener Familienvater und Weltkenner ist Axel Pätz den kleinen und großen Absurditäten des täglichen Lebens auf der Spur. Er stöbert sie auf, analysiert sie und fertigt daraus skurrile Geschichten und kunstvolle Lieder.

In „Das Niveau singt – Premium Gold“ setzt Pätz dem Aufsitzrasenmäher ebenso ein musikalisches Denkmal wie dem Rollator. Er informiert über die Risiken und Nebenwirkungen des Geburtstraumas. Er erläutert in einer scharfsinnigen Analyse, warum Schubladen für die Weltordnung so wichtig sind. Er verrät, wie man T frei nach dem Motto: „Chill mal!“ T erfolgreich die zermürbenden Attacken pubertierender Jugendlicher kontert, offenbart in bester Tradition des tiefschwarzen Humors, wie man bei der Gartenarbeit mit seinen Ex T Partnerinnen einen Mordsspaß haben kann und steigert sich endlich in die „Notentriegelung“, ein urkomisches, grandios absurdes Lehrstück musikalischer Späterziehung.

Best of Tastenkabarett – ein Abend, den man sich nicht entgehen lassen sollte.

Foto: www.AlexLipp.de
Foto: www.AlexLipp.de

Montag – 17.10.2022 – 20 Uhr

Ein Bild für die Götter

Mit Jakob Schwerdtfeger

Was hat Hot-Dog-Wettessen mit Kunst zu tun? Wie viel Rosé muss ich trinken, um in Kunstkennerkreisen nicht aufzufallen? Und warum haut man sich bei Männer-Umarmungen immer auf den Rücken, als wäre der andere eine Piñata? Die Antworten hat Jakob Schwerdtfeger, denn er ist Kunsthistoriker und Battle-Rapper.
Genauso ungewöhnlich wie diese Kombination ist auch seine Perspektive auf die Kunst: „Für mich war die Mona Lisa wie Sex am Strand. Hab ich mir geiler vorgestellt.” Jakob Schwerdtfeger hat lange im Städel Museum in Frankfurt gearbeitet und steht seit acht Jahren auf Bühnen. Humorvoll, selbstironisch und bissig blickt er hinter die Kulissen der Kunstwelt und erzählt von riskanten Aprilscherzen mit millionenschweren Werken.
Geprägt von Hochkultur und Hip-Hop spielt sein Leben zwischen Ausstellungseröffnung und Hahnenkampf. Seine Themen reichen von Schach bis Schwimmbadpommes, von Barock bis Bushido. Stets den Schnösel auf der Schulter und den Schalk im Nacken. Ach ja, und er verrät in dieser Show das totsichere Rezept zu unermesslichem Reichtum. Sollte man gesehen haben, denn Jakob Schwerdtfegers auf der Bühne ist: Ein Bild für die Götter.

Foto: Pierre Jarawan

Dienstag – 18.10.2022 – 20 Uhr

Jetzt nicht bleede werden!

Mit Annekatrin Michler – Die Ändertainerin®

Für Sachsen und Bedürftige aus anderen „Verblödungsgebieten“ 😊

Margot Hammer Samt alias Annekatrin Michler – weiß ganz genau wie man mit den täglichen Aufregern über Nachrichten, den eigenen Mann, ohne Licht Radelnde, den Hundehaufen oder sich selbst umgehen kann, ohne bleede zu werden. Und das alles gewürzt mit grandios improvisierten Liedern, begleitet vom Pianisten Martin Wille.

Danach sind Sie bewusster „bleede“ und haben Spaß daran.

Foto: Frank Keller
Foto: Frank Keller

Mittwoch – 19.10.2022 – 20 Uhr

Hör auf dein Bauchgefühl

Mit Roy Reinker

Das Leben eines Bauchredners ist ganz schön aufregend. Tauchen Sie in eine Welt ein, in der Puppen das Sagen haben. Für die Reinker-Familie geht es in den wohlverdienten Urlaub, denn der Berg ruft. Erleben Sie die Höhen und Tiefen eines Wandertripps mit garantiertem Hüttengaudi. Pointierte Dialoge gepaart mit Situationskomik und neun unterschiedlichen Charakteren bringen sie zum Gipfel der guten Laune. Die längste Wanderung beginnt mit dem ersten Schritt. Deshalb besuchen Sie die Roy Reinker SHOW. Sie werden es nicht beROYen.

Bildrechte Roy Reinker
Bildrechte Roy Reinker

Donnerstag – 20.10.2022 – 20 Uhr

Neues Programm

Zärtlichkeiten mit Freunden

Freitag – 21.10.2022 – 16 Uhr

Frauen sind schärfer, als Mann glaubt.

Mit Matthias Machwerk

Mit Volldampf in den Lachkrampf – Das neue Best of Programm

Matthias Machwerk präsentiert Vollgas-Comedy über Männer, Frauen und andere Katastrophen. Warum müssen Männer immer warten und Frauen ständig auf Toilette?

Und warum wollen Frauen ständig erziehen? Und warum ist verliebt sein so ähnlich wie verrückt sein?

Machwerk präsentiert knallharten Humor über Paare, Paarung, Kennen lernen und wieder loswerden. Nicht verpassen! Humor ist die beste Medizin, außer man hat Durchfall.

Die Presse schrieb: „Ein Gag-Feuerwerk! Machwerk trieb die Besucher von einer Lachsalve in die andere…“

Frauen_sind_scharfer_MM_2017_Titel_hell

Freitag – 21.10.2022 – 20 Uhr

“ON AIR”

Mit Duo Luna Tic

(Ein Klavierakrobatikliederkabarett)
Idee & Spiel: Judith Bach & Stéfanie Lang
Mitarbeit: Tom Ryser & Federico Dimitri

Claire aus Berlin und Olli aus Ost-Paris (oder doch eher aus Genf …), zwei Frauen, die
unterschiedlicher nicht sein könnten, begleiten sich auch in ihrem neuesten Bühnenprogramm
wieder gegenseitig am, auf, neben und unter dem Klavier.

Diesmal steht „Erlebnis-Radio“ auf dem Programm. Das Ding, um das sich alles dreht, ist ein
Radiomikrofon, welches sich Claire und Olli für ganz wenig Geld ersteigert haben. Die Idee wird
sofort umgesetzt, die Bühne wird zum Studio und schon machen zwei außergewöhnliche Frauen
Radio, wie man es noch nie gehört (und gesehen!) hat. Mit leisen und lauten Chansons voller
Herz und Schmerz sind die beiden live mit ihrem „Radio Luna-tic“ für ihre Hörer ON AIR, auf
Sendung. Es gibt Megahertz, Funksturm, Funkstille und Mikrowellen…, eine Radiostation wie wir
sie uns wünschen, voller Witz und Emotionen und immer außer Rand und Band!

Foto: Nelli Rodriguez
Foto: Nelli Rodriguez

Samstag – 22.10.2022 – 16 Uhr

Manni macht die Mädels munter

Mit Thomas Störel als Manni

Wer kann diesem Muskelmanni widerstehen? Da werden selbst die stärksten Muttis schwach! Mumm im Hirn und Schmalz in den Knochen. Weich wie Stahl und hart wie Pflaumenmus. DerTraum”Manni” aller Hausfrauen und ein Pantoffelheld der Extraklasse. Furchtlos lässt er im Geschlechterkampf die Muskeln spielen und bietet auch der politischen Kraftmeierei die Stirn. Hie wie da nach dem Bodybuilder-Spruch: Nicht nur reden, sondern Hanteln!

Freuen Sie sich auf ausgelassenen Frohsinn und saftige Satire mit Herz und Schnauze. Ein Sanftwut-Solo von und mit Thomas »Manni« Störel.
Wie immer witzig-spritzig-musikalisch!

Bild: Wagler Marketing
Bild: Wagler Marketing

Samstag – 22.10.2022 – 20 Uhr

Lieber alt und frisch als jung und verdorben

Mit Moni&Manni

Dieses Programm ist noch so frisch aus dem Ei geschlüpft, dass es leider noch keinen Text und noch kein Bild für euch zu sehen/lesen gib.
Bitte habt noch ein wenig Geduld und lasst den beiden kreativen Köpfen noch etwas Zeit. 🙂

Sonntag – 23.10.2022 – 20 Uhr

WOLFGANG SCHALLER: EH ICHS VERGESSE

Gelesen, gespielt, gesungen – mit Wolfgang Schaller und Birgit Schaller

Nach seinen 50 Jahren an der Herkuleskeule wird er oft Urgestein des Kabaretts genannt, was ihm gar nicht gefällt, weil es so klänge, “als wäre ich schon beim Urknall dabei gewesen”. Bei der Vorstellung seines Buches “Eh ichs vergesse” gab es stehende Ovationen. “Klarsichtanalytiker und Formulierungsartist” nannte ihn nach der Premiere die DNN. “Manche meiner Texte”, sagt er, “leben erst, wenn sie gespielt werden.” Deshalb holt er sich Birgit Schaller an seine Seite, die in ihren Soloprogrammen als “komödiantisches singendes Vollweib” gefeiert wird. Ein Abend mit einem Wechselbad aus lauter Heiterkeit und leiser Melancholie.

“Eh ichs vergesse” ist als Buch im Eulenspiegel verlag erschienen und signiert in der Herkuleskeule erhältlich. Dieter Hildebrandt versicherte ihm seine „Hochachtung“und wünschte ihm „das bleibende Vertrauen seiner Anhänger, wozu ich gehöre.“ Werner Schneyder sah in ihm einen „Zerrissenen zwischen geträumter Utopie und Realität, zwischen Trotz und Resignation, zwischen Unbeirrbarkeit und Betroffenheit“, und Peter Ensikat nannte seine Satire eine „bei der der Spaß aufhört, harmlos zu sein.“ In seinen 51 Jahren als Autor am Dresdner Kabarett Herkuleskeule und 30 Jahren als Kolumnist der Sächsischen Zeitung wurde Wolfgang Schaller zu einem der bekanntesten Autoren. Manche seiner Kabaretttexte und Kolumnen sind längst Kult. 2009 mit dem Stern der Satire auf dem Walk of Fame des Kabaretts und 2018 als Dresdner des Jahres ausgezeichnet, macht sich Schaller mit diesem Buch selbst ein Geschenk, und der Verlag ist sich sicher, dass es für die Leserinnen und Leser, die das Buch kaufen, auch eins ist.

Birgit Schaller, Wolfgang Schaller (v.l.n.r.) | Foto: Robert Jentzsch
Birgit Schaller, Wolfgang Schaller (v.l.n.r.) | Foto: Robert Jentzsch